Editorial Switzerland, Bundesamt für Kultur